Organhandel

Das Polizeipräsidium Mittelfranken erbittet Eure Mithilfe. bei der Aufklärung von Organhandel bei Transsexuellen aus dem Raum Nürnberg.

Nach schwersten Vorfällen aus den SHG´s der sog. Trans-Ident e.V.  Gruppen haben wir die Aussagen  von Opfern der Polizei unter Einhaltung unserer Schweigepflicht weitergegeben.  Wir sind zusammen mit der Polizei bemüht die Fakten zu klären und weitere Zeugen zu finden . Auf jeden Fall wollen wir verhindern, das es weitere Opfer gibt. Dies kann aber nur gemeinsam funktionieren!

Bitte eigene Erkenntnisse nicht weiter streuen, sondern der Polizei oder uns melden!

Die Vorgänge des Organhandels sind ca. seit April 2017 in der Trans* Flüchtlingsszene aufgefallen. Eine Schlüsselrolle scheint der Verein Trans-Ident e.V. bzw, Mitglieder davon darzustellen.

Nach dem Identitätsdiebstahl unseres Namen „Trans-Ident Erlangen“ und dem Diebstahl von mindestens 150 E-Mails und Computerdateien wurden nach der Abzocke eines Asylanten unter unserem guten Namen „Trans-Ident Erlangen“ weit schlimmere Tatbestände im Bereich der Schwerstkriminalität an TransPeople gemeldet, welche unserer persönlichen Meinung nach nicht unbedingt durch Trans-Ident e.V,  unterstützt werden.

Bitte unterstützt uns mit Euren Beobachtungen und sensibilisiert Eure Freunde/Freundinnen für das Thema.

Wer etwas zur Aufklärung dazu helfen kann, möge sich bitte entweder direkt an die Ktiminalpolizei Mittelfranken oder an uns wenden. Es ist auch möglich, das wir Helfer zur Polizei begleiten oder anonyme Hinweise weitergeben. Wir sind zudem durch unsere Schweigepflicht und das Offenbarungsverbot und Ausforschungsverbot nach dem Transsexuellengesetz geschützt.

Die Adressen sind:


TransPeople g.V. mit Trans-Ident Erlangen
Goerdelerstraße 31
91058 Erlangen
Festnetztelefon: +49-9131-38081
Notruf (24 h täglich): +49-9131-13  1  13
Mobiltelefon: +49-172-8529987
Telefax: +49-9131-38081
E-Mail: info@transpeople.org
info@trans-ident.org


Polizeipräsidium Mittelfranken
KFD 1 Nürnberg, Kommissariat 42
Jakobsplatz 1
90402 Nürnberg
Festnetztelefon: +49-911-2112-5670
Telefax: +49-911-2112-5025
E-Mail: pp-mfr.nuernberg.kfd1@polizei.bayern.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.